hotel gruber

sexten

interior

abgeschlossen

herbst 2018

Das sehr simple Design des Speisesaals ist in der Lage durch die intelligent positionierten Trennwände in Holz ein Gefühl von Intimität beim Essen zu vermitteln, und trotzdem einen großen lichtoffen Raum zu kreieren. Zudem entsteht ein Spiel aus Licht und Schatten, welches über interne Fensteröffnungen unterbrochen wird um den Blick auf das Bergpanorama zu ermöglichen, sowie auf die Deckenleuchten, in deren Design sich diese Berggipfel spiegeln.